Samstag, 18. September 2010

darum


zur allgemeinen belustigung erzähl ich heut die geschichte meiner verpeiltheit. man könnte es auch den beweis des urlaubs nennen oder so.
jedenfalls scheint das arbeiten mehr zu stressen als vermutet. ich weiß nämlich nicht mehr, wo ich überhaupt wohne. weil ich ja ständig anderswo wohne.
ich habe einen haupt-, neben- und wechselwohnsitz.
der hauptwohnsitz ist in L, nebenwohnsitz D und wechselnwohnsitz immer irgendwo in bayern.
am allermeisten war ich im wechselwohnsitz und in der freien zeit abwechselnd in L und D.
ja, siehste, das verwirrt dich jetzt sicher auch schon.
trotzdem ist es unentschuldbar, was mir passiert ist:

ich wollte nun schon seit ewigen ewigkeiten endlich ´ne neue digicam. pünktlich vorm urlaub sollte es nun soweit sein.
schon die modell-findung war ´ne schwere geburt. ich bin da immer lange hin und her gerissen und entscheide dann doch aus dem bauch heraus. modell also gefunden. wo bestellen? hm....hm....
cyberport.
wie bekommen? versand? abholen? ach, nee, viel zu faul. warum erst durch halb dresden kurven, so ohne auto??? viel zu anstrengend. und vor allem wann, wenn man immer in bayern ist! also versand.
und es kam, wie es kommen musste, die wollen eine adresse!
und da war ich offensichtlich total überfordert. ich hab nämlich zwar den richtigen namen angegeben und an sich auch die richtige straße, postleitzahl und ort. hab´s aber total durcheinander gehauen.
straße war die in D, plz und ort jedoch von L.
aus zwei adressen wurde eine. und so kam es, dass die digicam auf sich warten ließ. und weil ich ja in bayern war, fiel das erst auf, als es zu spät war.

urlaubsreif.

die cam hab ich heut bei unseren lieben nachbarn abgeholt. zu spät.
urlaubsfotos gibt´s trotzdem. aber später.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen