Samstag, 23. Oktober 2010

ohrstöpsel-review

ich hab sie im mitgelieferten (hässlichen) schlüsselanhänger transportiert. gute grundidee, denn ich hab meine alten ohrstöpsel ständig vergessen. leider ist das ding etwas überdimensioniert, so dass der schlüsselbund nun etwa doppelt so groß ist wie sonst und damit nicht mehr in eine normale damenhosentasche passt. das mitnehmen einer kleineren handtasche wird spätestens jetzt notwendig.
die stöpsel selbst sind sehr angenehm zu tragen. man kann sich normal weiter unterhalten, hört sich nur selber etwas lauter sprechen. vom konzert hört man dann schon weniger als sonst. aber das was man hört klingt wirklich klasse. ich hab die niedrigste dämpfungsstufe getragen und find die vollkommen ausreichend. bei den anderen stufen hätte ich angst zu wenig zu hören, es könnte aber sein dass das auch davon abhängt wie nah man an den boxen steht. (wir standen ca. 25m entfernt).

mit klang etwas dumpf, tiefe töne und bässe kommen besser raus, die höhen sind leiser aber klar hörbar.
ohne hat alles einfach nur übersteuert, es war ein einheitsbrei, so dass ich mich doch wundern musste, ob die konzertbesucher ohne gehörschutz überhaupt eindeutig erkennen konnten welches lied da gerade gespielt wird (ist ja ohne gesang schon schwieriger zu erkennen)

fazit: je nachdem wie lange man sie verwenden kann lohnt sich die anschaffung defnitiv. vor allem wenn man noch gar keine stöpsel hat. gewöhnungsbedürftig ist es trotzdem.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen